Scheibe SF 25 Series - Falke

Allgemeine Informationen zum Falken

Die Scheibe SF 25 wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Falke bezeichnet. Der Reisemotorsegler wurde von dem deutschen Hersteller Scheibe Aircraft GmbH hergestellt und vermarktet. Der Erstflug wurde im Mai 1963 absolviert. Es wurden mehr als 1.500 Stück hergestellt. Das Modell ist eines der meistgebauten Motorsegler der Welt. Grund für den Erfolg waren die gutmütigen Flugeigenschaften, die robuste Bauweise und die spezielle Sitzanordnung. Die Piloten sitzen in dem Flugzeug hintereinander, was den schlanken Rumpf möglich macht. Ursprünglich war der Falke als eine kostengünstige Alternative für die Schulung und für den Winterflugbetrieb gedacht. Die Maschine profitiert von einer Gemischtbauweise. Dies sprach viele Vereine an, da damals eigene Wartungen vorgenommen wurden und die dafür erforderlichen Werkzeuge vorhanden waren. Die erste Version des Falkens musste nochmal überarbeitet werden, da einige Mängel festgestellt wurden. Die zweite Version, der B-Falke, wurde als Tiefdecker entwickelt und bekam 1968 die Musterzulassung des Bundesluftfahrtamtes. Es wurden weiterhin Detailverbesserungen vorgenommen. Diese waren unter anderem ein Klappflügelmechanismus, ein Verstellpropeller und eine stärkere Motorisierung. Der Rumpf ist aus einem bespannten Stahlrohrgestell und die Tragflügel wurden in Sperrholzbauweise entworfen. Das Fahrwerk hat ein zentrales Hauptrad und eine Trommelbremse. Später wurde ein lenkbares Spornrad für eine bessere Manövrierfähigkeit hinzugefügt.

Technische Daten zu dem Falken

Es hat ein Pilot und ein Passagier in dem Falken Platz. Die Länge beläuft sich auf 7,58 Metern und die Höhe auf 1,90 Meter. Die Spannweite liegt bei 16,60 Metern und die Tragflügelfläche erstreckt sich auf 17,50 Quadratmetern. Die Flächenbelastung ist bei 27 Kilogramm pro Quadratmeter. Der Falke hat eine Leermasse von 285 Kilogramm und kann mit einer maximalen Masse von 485 Kilogramm starten. Die Mindestgeschwindigkeit beträgt 60 Kilometer pro Stunde, die Manövriergeschwindigkeit 140 Kilometer pro Stunde und die Höchstgeschwindigkeit bei 180 Kilometern pro Stunde. Angetrieben wir der Falke von einem Solo 560 A2C mit 26 PS Triebwerk. Diese Daten beziehen sich jedoch auf die erste Version des Modells, die Scheibe SF 25A. Dieses trug auch den Namen Motorkuh.

Produkte und Services für den Falken

Zu unserem Kerngeschäft gehören natürlich die Wartung und Instandhaltung. Dennoch bieten wir eine große Servicebandbreite für Sie an. Gerne führen wir Prüfflüge durch, oder machen Stundenkontrollen. Außerdem reparieren wir Ihre Maschine bei Bedarf. Für uns ist der beste Service gerade gut genug. Deshalb sind unsere Experten der Luftfahrt ebenso leidenschaftlich verfallen, wie Sie. Gerne gehen wir auch ganz individuell auf Ihre Wünsche ein. Sprechen Sie uns gerne an, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Contact Footer@2X

Contact the future

Contact airplus

airplus Maintenance GmbH • Flughafen 28
D-88046 Friedrichshafen-Flughafen • Germany