Piper PA 46 Serie

Allgemeine Informationen zur PA-46-310P Malibu

Die Piper PA-46-310P, auch unter der Bezeichnung Malibu bekannt, ist ein einmotoriges Turboprop-Mehrzweckflugzeug mit Druckkabine und Einziehfahrwerk der Piper Aircraft Corporation, ein US-amerikanischer Flugzeugproduzent. Sie wird durch ein Continental TSIO-520 BE/SER Kolbentriebwerk – einer Version mit Direkteinspritzung und Turbolader – mit einer Leistung von 230 kW/320 PS angetrieben. In der Standardkonfiguration bietet die Maschine Raum für fünf Passagiere und ein Besatzungsmitglied. Das Geschäftsreiseflugzeug ist 8,66 Meter lang, 3,44 Meter hoch und verfügt über eine Spannweite von 13,11 Metern. Die Leermasse beträgt 1.066 Kilogramm und die maximale Startmasse 1.860 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 434 Kilometern pro Stunde und die Reisegeschwindigkeit entsprechend bei 398 Kilometern pro Stunde. Die PA-46-310P Malibu verfügt über eine Reichweite von 2.880 Kilometern. Der Erstflug des Prototyps ohne Druckkabine, der PA-46-300T Malibu, fand am 30. November 1979 statt. Der Erstflug der ersten Serienversion mit Zweiblatt-Hartzell-Propeller, der PA-46-310P Malibu, erfolgte knapp drei Jahre später im August 1982. Dreizehn Monate darauf erfolgte die Zulassung durch die amerikanische Luftfahrtbehörde, der Federal Aviation Administration (FAA). Seit 1983 wurden 404 Maschinen dieser Art produziert.

Weitere Varianten der PA-46-Serie

Neben des Prototyps PA-46-300T Malibu und der Prototyp-Serienproduktion PA-46-310P Malibu wurden drei weitere PA-46-Versionen entwickelt: die PA-46-350P Malibu Mirage, PA-46-500TP Malibu Meridian und die PA-46-R350-T Matrix. Alle drei Versionen können in der Standardkonfiguration fünf Passagiere und ein Besatzungsmitglied aufnehmen. In der Spannweite unterscheiden sich die einzelnen Versionen nicht.

Die PA-46-350P Malibu Mirage verfügt im Vergleich zur PA-46-310P Malibu über einen neuen Antrieb, über Dreiblatt-Hartzell-Propeller, einer geänderten Elektrik und einem modernisierten Interiour. Sie wird von einem Lycoming TIO-540-AE2A Sechszylinder Kolbentriebwerk mit 257 kW/350 PS angetrieben. Die Maschine ist 8,72 Meter lang und 3,51 Meter hoch; sie ist damit die höchste Version. Die Leermasse beträgt 1.397 Kilogramm und die maximale Startmasse 1.950 Kilogramm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 430 Kilometern pro Stunde und die Reisegeschwindigkeit bei 395 Kilometern pro Stunde. Die Startrollstrecke beträgt 726 Meter und die Landerollstrecke 595 Meter. Die Dienstgipfelhöhe wird bei 7.750 Metern erreicht und die maximale Reichweite beträgt 2.491 Kilometer. Der Erstflug der Malibu Mirage erfolgte im Jahr 1998.

Die Weiterentwicklung PA-46-500TP Malibu Meridian verfügt über einen Pratt & Whitney Canada PT6A-42A Turboprop-Antrieb mit 373 kW/500 PS und Vierblatt-Hartzell-Propeller. Sie ist mit 9,02 Metern Länge die längste Version. Die Höhe beträgt 3,44 Meter. Die Leermasse bemisst 1.549 Kilogramm und die maximale Startmasse 2.310 Kilogramm. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei 485 Kilometern pro Stunde, sie ist damit die Version mit der höchsten Reisegeschwindigkeit. Die Startrollstrecke beträgt 743 Meter und die Landerollstrecke 643 Meter. Die Dienstgipfelhöhe wird bei 9.144 Metern erreicht; sie ist damit die Version mit der höchsten Dienstgipfelhöhe. Die maximale Reichweite beträgt hingegen 1.953 Kilometer. Der Erstflug der Malibu Meridian erfolgte am 21. August 1998.

Die PA-46-R350-T Matrix, mit einer Länge von 8,80 Metern und einer Höhe von 3,44 Metern, ist die neueste Variante und erhielt die Zulassung im Oktober 2007. Wie die Malibu Mirage verfügt sie über einen Lycoming TIO-540-AE2A Sechszylinder Kolbentriebwerksantrieb mit 257 kW/350 PS, ein Glascockpit von Avidyne und einem Dreiblatt-Hartzell-Propeller. Allerdings hat sie keine Druckkabine. Mit einer Leermasse von 1.332 Kilogramm ist sie etwas leichter als die PA-46-350P Malibu Mirage und mit 1.969 verfügt sie über eine höhere maximale Startmasse. Die Reisegeschwindigkeit beträgt 348 Kilometer pro Stunde. Die Startrollstrecke beträgt 637 Meter und die Landerollstrecke 600 Meter. Die Dienstgipfelhöhe liegt bei 7.620 Metern und die Reichweite beträgt bis zu 2.485 Kilometer.

Produkte und Services für die PA-46-Serie

Für Ihre Piper der PA-46-Serie bieten wir umfassende Serviceleistungen in den Bereichen Interieur, Exterieur, Avionik, CAMO oder FAA an. Im Bereich Interieur bieten wir beispielsweise individuell an Kundenwünsche angepasste Entry Sills oder ein Floor Heating an. Im Bereich Avionik unterstützen wir Sie gerne bei dem 8.33kHz- sowie dem Cockpit-Upgrade und im Exterieur setzen wir Ihre individuellen Paint-Job-Wünsche um. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Contact Footer@2X

Contact the future

Contact airplus

airplus Maintenance GmbH • Flughafen 28
D-88046 Friedrichshafen-Flughafen • Germany