Cessna 172 Serie Skyhawk

Allgemeine Informationen zur Skyhawk

Die Cessna 172 wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch Skyhawk genannt und ist ein einmotoriges Leichtflugzeug. Entworfen wurde die Maschine von dem US-amerikanischen Unternehmen Cessna. Ihren Erstflug hatte sie im November 1955. Ein Jahr später folgte die Zulassung durch die FAA. Mit mehr als 44.000 Exemplaren ist die Skyhawk das meistgebaute Flugzeug der Welt. Sie basiert auf der Cessna 170B und ist ein robustes, viersitziges Leichtflugzeug, welches im Zeitraum von 1956 bis 1986 gebaut wurde. Daraufhin ruhte die Produktion wegen amerikanischer Produkthaftungsgesetze bis 1997. Seitdem wurde die Produktion wieder aufgenommen. Die Version Cessna 172RG Cutlass (RG steht für retractable gear) hat ein Einziehfahrwerk und einen Verstellpropeller. Außerdem wird für die Skyhawk auch ein Umbau für den Einsatz als Wasserflugzeug angeboten. Die Cessna 172 Serie wird auf der ganzen Welt als Schulungsflugzeug für die Pilotenausbildung eingesetzt. Die Maschine bietet Langsamflugeigenschaften und eine gute Manövrierbarkeit, sowie verhältnismäßig geringe Wartungskosten. Deshalb wird die Maschine auch gerne als Vereinsflugzeug bezeichnet. Denn viele Flugschulen und Vereine benutzen dieses Modell aufgrund seiner gutmütigen Unterhaltung und Sicherheit. Doch auch für Sonderaufgaben verschiedenster Art wird die Skyhawk eingesetzt. Beispielsweise für Such- und Rettungsflüge, Kontrollflüge oder Luftbildflüge. Die erste Version der Skyhawk war die Cessna 172. Diese hat luftgekühlte Sechszylindermotoren und eine maximale Startmasse von 998 Kilogramm. Bis 1960 wurden von ihr 4.195 Stück gebaut. Danach wurde das 172A Modell vorgestellt. Dieses zeichnet sich durch gefeilte Schwanz- und Seitenruder aus. Von dieser Version wurden 1.015 Stück gebaut. 1963 wurde die 172D vorgestellt. Mit einem abgesenkten Rumpfrücken und einem großen Heckfenster wurden weitere Neuerungen eingebaut. Es wurden 1.011 Exemplare gebaut. 1980 wurden dann die Version 172RG Cutlass / Turbo Cutlass vorgestellt. Dieses Modell besitzt ein einziehbares Fahrwerk und hat einen stärkeren Motor. Ursprünglich war dieses als Übergangsmodell für die Cessna 182 gedacht. Bis Ende 1985 wurden von ihr 1.191 Maschinen hergestellt. Die FR172J Reims Rocket hat einen Sechszylindermotor mit einer weiteren Leistungssteigerung. Diese Serie wurde nur in Frankreich gebaut und auf die spezifischen Bedürfnisse in Europa angepasst. Es wurde insgesamt nur 590 Rockets von Reims hergestellt. Das aktuelle Modell ist die Cessna 172S. Diese wurde 1988 vorgestellt und wird bis heute produziert. Militärische Nutzer der Cessna 172 Serie sind unter anderem:

-          Chile

-          Irak

-          Österreich

-          Pakistan

-          Irland

-          Bolivien

-          Honduras

Technische Daten zu der Skyhawk

Die Cessna 172 Skyhawk hat Platz für einen Piloten und bis zu drei Passagiere. Sie ist 8,20 Meter lang und 2,86 Meter hoch. Die Spannweite beträgt 10,97 Meter bei einer Tragflügelfläche von 16,17 Quadratmetern. Das Leergewicht der Maschine liegt bei 779 Kilogramm und das maximale Stargewicht tangiert um 1.089 Kilogramm. Das maximale Startgewicht ist dem maximalen Landegewicht gleich. Die Skyhawk hat eine Reisegeschwindigkeit von 210 Kilometern pro Stunde und eine Höchstgeschwindigkeit von 233 Kilometern pro Stunde. Die Steigrate liegt bei 233 Metern pro Minute. Die Skyhawk hat eine Dienstgipfelhöhe von 4.115 Metern und liegt damit in dem empfohlenen Bereich der BFU für das Fliegen ohne zusätzlichen Sauerstoff. Sie hat eine Reichweite von 1.130 Kilometern und kann bei vollen Tanks circa vier bis fünf Stunden in der Luft bleiben. Die Reserve ist hierbei schon einberechnet.

 Produkte und Services für die Skyhawk

Für die Skyhawk bieten wir verschiedene Produkte an. Die Avionik werten wir gerne mit dem Cockpit Upgrade auf. Außerdem bieten wir das 8.33 kHz Upgrade an. Für den Außenbereich der Maschine führen wir gerne den Pain Job aus. Dieser schützt Ihr Flugzeug vor Korrosionen und verleiht Ihrer Maschine ein neues Aussehen. Außerdem bauen wir die TKS Anti Ice Panels ein. Natürlich haben wir auch eine große Bandbreite an Serviceleistungen für Sie. Gerne warten wir Ihre Maschine oder führen eine Instandhaltung durch. Außerdem gehen wir auf Sonderwünsche ein, sprechen Sie und hierfür einfach an. Bei der gesamten Durchführung von dem Einbauen neuer Produkte bis hin zu unseren Serviceleistungen, achten wir genauestens darauf, dass die Regeln und Gesetze der EASA oder FAA eingehalten werden. Ganz nach dem Motto: Fly Legal!

Contact Footer@2X

Contact the future

Contact airplus

airplus Maintenance GmbH • Flughafen 28
D-88046 Friedrichshafen-Flughafen • Germany